Was ist "Superlearning"?


Superlearning ist eine ganzheitliche Lernmethode aus der Suggestopädie (= Suggestion + Pädagogik), deren Ursprung in der Hirnforschung liegt. In den 60er Jahren fand man heraus, dass man schneller und effektiver lernt, wenn beide Gehirnhälften (links für logisches Denken, rechts für die Gefühlsebene) in den Lernprozess einbezogen werden.  

 
Inhalte und Methoden:
kreative Präsentation des Lernstoffes auf allen Sinnesebenen
Lernposter (nutzen unseren visuellen Sinneskanal und die Fähigkeit der peripheren Wahrnehming, präsentieren Lerninhalte und positive Lernsuggestionen)
Fantasiereisen und Entspannungsübungen
Lernkonzepte (das bedeutet, dass Lerninhalte in entspanntem Zustand bei leiser, langsamer Musik dargeboten werden
Integration (mentale Zusammenfassung der vorhergegangenen Lerninhalte und -prozesse)
Future Pacing - (spielerische oder mentale Anwendung des Gelernten)
Selbstsuggestion
Stressbewältigungstechniken
Verankern von Erfolgen
Superlearning

 
ist faszinierend und schwungvoll  
spricht alle Sinne an  
ist schülerorientiert  
gibt Muße und Zeit, das Gelernte zu verarbeiten  
ist effektiv, effizient und nachhaltig  

Zielsetzung

Entspannungs- und Konzentrationsübungen, Suggestion und der Einsatz von Musik, Spiel und Bewegung im Unterricht bewirken, dass der Stoff schneller und länger behalten wird. Außerdem haben die Schüler mehr Spaß beim Lernen.

Zielgruppe

Schüler, die leichter, schneller und effektiver lernen wollen.
Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Prüfungsängsten.