Feedback ADS/ADHS-Coaching



Wir kennen Frau Neumann nun schon seit 1 ½ Jahren und sie hat uns in dieser Zeit durch viele Höhen und Tiefen begleitet.

Mein Mann ist stark betroffen und leidet schon seit seiner Kindheit sehr unter den Auswirkungen seines ADS, auch wenn das natürlich damals nicht bekannt war. Schule und Studium hat er auf seine eigene Art bewältigt, im beruflichen Alltag allerdings türmten sich die Probleme dann immer höher und höher.

Um freier arbeiten zu können, hat er schließlich die berufliche Selbständigkeit gewählt. In unserer Ellenbogengesellschaft, in der Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Konzentration und Durchsetzungsvermögen zählen, hat es jemand, der gerade in diesen Bereichen Defizite hat, schwer, auch wenn er fachlich vielen anderen überlegen ist. Uns hat die ADS-Problematik fast in die Pleite geführt.

An dieser Stelle sind wir dann Frau Neumann begegnet. Da sie selbst schon ein Geschäft geführt hat, kennt sie die Probleme, die sich aus einer Selbständigkeit ergeben, genau.

In der gemeinsamen Arbeit haben wir Fehler analysiert, Lösungsvorschläge gefunden und den unüberwindbaren „Berg“ von Aufgaben immer wieder in Zeitpläne strukturiert.

Mit unglaublicher Geduld und ihrer positiven Ausstrahlung schafft sie es immer wieder, uns Mut zu machen. Bei der Überprüfung der gesetzten Ziele kann sie aber auch mal „streng“ sein, mit Ausreden (darin sind ADS-ler ja Meister) kommt man bei ihr nicht weit.

Dank der Hilfe von Frau Neumann, ihrem Optimismus und ihrem Engagement für uns, haben wir nicht aufgegeben und kämpfen Tag für Tag gegen das Chaos und für ein geordnetes, besseres Leben.

U.H.


 
   


Ich, Dr. Astrid Neuy-Bartmann, Fachärztin für Psychosomatik und Psychotherapie, habe meinen Schwerpunkt auf der Behandlung des ADHS bei Erwachsenen. Ich biete dazu in meiner Praxis ein umfangreiches Diagnostik- und Therapieprogramm an. Unverzichtbar ist bei der Behandlung des ADHS die Option mit einem auf das Krankheitsbild spezialisierten Coachs zu arbeiten, der in der Lage ist vor Ort konkrete Hilfestellung zu geben, Arbeitslisten zu erarbeiten und Selbstorganisation zu fördern. Ich kann hier nur mit gutem Gewissen Frau Neumann empfehlen, da sie über eine sehr gute Coachingkompetenz verfügt und auch viel betriebswirtschaftliches Wissen aus ihrem vorherigen Beruf als selbstständige Reisekauffrau mit einbringt. Frau Brigitte Neumann hat sich außerdem mit der besonderen Problematik des ADHS sehr intensiv auseinander gesetzt.

Dr. Astrid Neuy-Bartmann, Aschaffenburg


Weitere Infos unter: www.neuy-bartmann.de


 
   


In unserer 5-köpfigen Familie sind mein Mann und unser ältester Sohn von ADS betroffen. Unser Familienleben ist ein ständiges Chaos. Seit Januar 2008 bekommen wir einmal monatlich von Biggy Neumann ein 2-stündiges Unternehmenscoaching für unser kleines aber feines Familienunternehmen. Jeder spricht offen die vorhandenen Probleme an und beteiligt sich an der Suche nach Lösungsmöglichkeiten. Jedes Familienmitglied hat „seine“ Aufgaben im Team und zieht die jetzt auch – nach 2 Monaten ständigem Ermahnen – selbstverantwortlich durch. Sämtliche Absprachen sind durch einen Vertrag festgehalten. Alle haben sich mit ihrer Unterschrift zur Einhaltung verpflichtet und halten sich an die erarbeiteten Wochenpläne. Neuerungen werden jeweils mit einem roten Siegel bekräftigt. In unser Leben ist wieder Leichtigkeit eingezogen. Biggy meistert diese Coachingstunden mit viel Gelassenheit und Humor, aber auch mit einer klaren Struktur. Der Erfolg gibt ihren Methoden ganz klar Recht.
Wir jedenfalls haben bereits bis Jahresende 2008 unsere Termine mit Biggy fest gehalten.

Familie S. aus Großostheim


 
   


Ich hab ADS, das macht echt keinen Spaß. Erst seit ich alle 2 Wochen mit Biggy arbeite, schaffe ich immer öfter bessere Noten in der Schule. Ich bin ja nicht blöd. Aber jetzt kann ich mit dem super Learning die Vokabeln besser in meinen Kopf kriegen, die werden da nämlich gespeichert. Und seit ich mit Biggy mein Zimmer aufgeräumt habe, ist der Stress mit meiner Mutter auch besser. Die Vorher und Nachher Fotos erinnern mich immer wieder ans Ordnung halten. Und weil ich mir selbst mein Ordnungssystem aussuchen durfte, klappt das jetzt auch. Das was meine Eltern immer als „Ordnung“ vorgeschlagen haben hat nie lange angehalten. Jetzt schon.
Die Biggy ist echt ok, manchmal ganz schön nervig, weil ich die nie austricksen kann. Aber lustig ist sie.

Mika, 10 Jahre


 
   


„Liebe Biggy,

Du hast mir geholfen, meinen Wollknäuel im Kopf zu entwirren - warst unbeteiligte Außenstehende = Klarsehende, was mir sehr geholfen hat. Vor allem deine liebevolle Art mit Menschen umzugehen! Du kannst wunderbar motivieren! Danke!“

C. N.


 
   


Ich lernte Biggy bei einer ADS-Gruppentherapie kennen, Sie hat sich auf das Thema Coaching mit diesen speziellen ADS-Thematiken spezialisiert. Ich war in Existenzgründung und wollte mehr Struktur in meine täglichen Büro- und Tagesabläufe bekommen.

Wir sortierten sämtliche Papiere usw. rigoros aus und obwohl ich gerade umgezogen war und schon selber aussortiert hatte, kam fast eine ganze blaue Papiertonne zustande. Wir beschrifteten sämtliche Ordner einheitlich mit entsprechenden Ordneretiketten und ich beschriftete diese sofort mit dem Computer. Immer nach dem Motto: Was Du tust tue es richtig, sofort, und vollständig. Danach ergab sich ein einheitliches, ordentliches Bild im Ordnerregal. Wir beschrifteten sämtliche Ablagefächer mit Klebeetiketten. Wir richteten den Arbeitsplatz so ein, dass ich effizient und übersichtlich arbeiten konnte. Biggy erklärte mir wie ich meine Tages- und Arbeitsabläufe mit entsprechenden Hilfsmitteln planen kann. Das war natürlich eine ganze Menge, und es ist sicherlich auch heute immer noch schwierig, alles genau so umzusetzen.

Ich denke aber ich bin soweit zufrieden, ich tue mir mit vielen unangenehmen Sachen des Büroalltags viel leichter, auch wenn es nicht immer optimal läuft. Aber man lernt ja täglich dazu und Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut…

Dirk Mett, Freiberufler